allarrow-backarrow-leftarrow-rightarrow-link-outburgercheckcheckmarkclosefacebookfilterhomelinked-inminuspdfpluspodcastpdfsearchCombined Shapesite_referencestwittervideoyoutubepdfstudienvorher_nachherCEREC ACconsultinganwenderformfertigenvirtuelles spiegelbildomicamsinternueberlagerung_von_roentgenaufnahmen0103planningproductsrealitätsgetreuregistrationsintern04robot farbe02softwarestep_1step_2step_3supportbehandlung

Indikations- und Materialvielfalt

Umfassendes Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten

Vollkeramische Restaurationen mit CEREC haben sich millionenfach bewährt. Doch CEREC kann längst mehr. Mit einer großen Indikations- und Materialvielfalt eröffnet das System Zahnärzten ein umfassendes Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten: von chairside gefertigten Versorgungen aus den passenden Materialien für jeden Zahn über die digitale Zusammenarbeit mit dem zahntechnischen Labor und die integrierte Implantatplanung bis hin zur Vorbereitung kieferorthopädischer Behandlungen.

CEREC hat sich in den 30 Jahren seiner Geschichte zu einem hochflexiblen System weiterentwickelt, das ein breites Indikationsspektrum abdeckt und die Verarbeitung modernster Werkstoffe erlaubt.

Katharina Siebniz, Patientin aus Karlsruhe.

Mein Zahnarzt hat mir gezeigt, wie er die Operation anhand von Röntgendaten und den digitalen Daten meiner Zähne plant. Das hat mich fasziniert und letztendlich auch überzeugt.

Katharina Siebniz, Patientin aus Karlsruhe

Das Chairside-Anwendungsspektrum von CEREC Restaurationen:

  • Inlays, Onlays, Kronen, Veneers

  • vollanatomische Brücken

  • Implantat-Versorgungen

  • Bohrschablonen

Expertenberichte anfordern

Was sagen die Kollegen zu CEREC?

Behandlungen in einer Sitzung lohnen sich für jede Praxis. Ganz gleich, welche Lage oder ob als Einzel- oder Gemeinschaftspraxis: Lesen Sie in unabhängigen Praxisberichten, warum sich Ihre fachlichen Kollegen für CEREC entschieden haben.

Expertenberichte anfordern

für Praxen mit integriertem Labor:

  • Brückengerüste

  • Geschiebe

  • Teleskope und Stege

  • alle CAD/CAM-Materialien, auch NEM

Beispiele für die Indikations- und Materialvielfalt

Zirkonoxid

Werkstoffe und Software arbeiten Hand in Hand

Dass CEREC so eine große Bandbreite an Versorgungen erlaubt, liegt vor allem an der Vielfalt von Hochleistungswerkstoffen, die optimal mit der Konstruktionssoftware (CEREC Software) und den CEREC Schleif- und Fräseinheiten abgestimmt sind. Neben einer großen Auswahl an „klassischen“ keramischen CAD/CAM-Werkstoffen können mit CEREC auch NEM sowie das beliebte Zirkonoxid chairside verarbeitet werden.

Sinterofen CEREC SpeedFire

Mit CEREC Vollkontur Zirkonoxid Restaurationen anbieten

Zirkonoxid ist ein sehr gefragter Hochleistungswerkstoff, der durch CEREC mit einem optimal auf den Werkstoff abgestimmten Workflow verbunden wird. Er besitzt eine hohe Biegebruchfestigkeit, Biokompatibilität und ermöglicht bei vollanatomischen Restaurationen substanzschonende Präparationen. CEREC macht vollanatomische Zirkonoxid-Restaurationen in nur einer Sitzung möglich und damit so einfach, schnell und wirtschaftlich wie nie.

Zahnarzt und Assistenz schlagen mit Händen ein.

Sirona Connect – digitale Verbindung ins Labor

Über das Internetportal Sirona Connect kann der Zahntechniker direkt an das CEREC System der Praxis angebunden werden. Damit können Behandler ihren Patienten die unangenehme konventionelle Abformung auch bei Indikationen ersparen, die sie nicht in einer Sitzung fertigen wollen. Die digitale Abformung mit CEREC in Verbindung mit Sirona Connect ist daher die perfekte Ergänzung – gerade bei verblendeten Kronen und Brücken.

Bild von Implantat

Implantate planen und setzen

Mit CEREC können Sie Implantate mit individuellen Abutments und Kronen oder mit direktverschraubten Kronen versorgen – ohne Zusatztermin, in nur einer Sitzung. Aber CEREC kann noch mehr: Bilden Sie den gesamten Implantologie-Prozess in Ihrer Praxis ab und setzen Sie Implantate selbst. Die Verbindung des CEREC Workflows mit 3D-Röntgenaufnahmen macht es möglich, Implantate chirurgisch und prothetisch simultan zu planen und mit Hilfe von selbst hergestellten Bohrschablonen exakt umzusetzen.

Bild von Gebiss

Kieferorthopädische Leistungen anbieten

Das CEREC System ist auch für die Kieferorthopädie geeignet: Mit der CEREC Omnicam lässt sich der gesamte Kiefer digital abformen – mittels geführtem Scan. Das führt zu einer schnellere Bearbeitung des Falles, da der aufwendige Erstellungsprozess und das Senden der physischen Abdrücke entfallen. So beginnt die Behandlung in vielen Fällen deutlich früher als bisher. Auf Basis der digitalen Daten können jedoch auch kieferorthopädische Apparaturen aller Art beauftragt werden.

Was Ihnen CEREC ermöglicht

Aktuelle Studien und Hintergrundmaterial zur Indikations- und Materialvielfalt von CEREC

  • Neue Erkenntnisse zur Digitaltechnik, zu Zirkonoxid-Restaurationen, Monolith-Kronen, IADR 2013

    Bericht zu den Referaten auf der IADR, 20. bis 23. März 2013, zu neuen Erkenntnissen zur Digitaltechnik, zu Zirkonoxid-Restaurationen, Monolith-Kronen

  • Expertenzirkel Vollzirkonkronen, Dentalmagazin 2011, 1,12 MB

    Ob sich verblendfreie, anatomische Vollzirkonkronen aus einem Stück als Volkskrone durchsetzen können, diskutieren Fachleute aus Praxis, Wissenschaft und Industrie in diesem Expertenzirkel.

Häufige Fragen zur Indikationsvielfalt von CEREC

Welche Perspektiven hat Vollzirkon in der Zahnheilkunde?

Alle Materialien haben ihre Berechtigung. Entscheidend ist immer die zahnmedizinische Indikation, sprich: die Situation im Mund des Patienten. Hinsichtlich des Materialeinsatzes schließt Vollzirkon hierbei eine Lücke. Dabei bietet die Silikatkeramik selbstverständlich ebenfalls hervorragende Ästhetik und wird weiterhin ihre Einsatzgebiete haben.

Vollanatomischem Zirkonoxid attestieren Zahnärzte und Zahntechniker eine vielversprechende Zukunft. Nach Ansicht vieler ist es eine preiswerte und langzeitstabile Alternative zu etablierten Versorgungsarten wie der VMK beziehungsweise der vollanatomischen NEM-Restauration.

Vollzirkon bietet Sirona mit inCoris TZI C und inCoris TZI für das Labor an. Können diese Materialien auch chairside verwendet werden?

Ja. CEREC Zirconia entspricht dem bekannten inCoris TZI C. Die Blocs sind jeweils in zehn klassischen Farben erhältlich.

Gibt es preisliche Unterschiede zu CEREC Restaurationen aus anderen Keramiken?

Das Material CEREC Zirconia ist etwas preiswerter als die Keramik, die klassisch bei CEREC eingesetzt wird. Letztlich legt jedoch jeder Zahnarzt selbst die Preise fest. Zahnärzte, die Vollzirkon einsetzen, vergleichen sie unter Abrechnungsgesichtspunkten mit einer VMK-Krone.

CEREC live erleben

Manche Dinge muss man selbst erleben, um ihre Faszination zu begreifen. Besuchen Sie eine unserer „CEREC live“-Veranstaltungen und schauen Sie einem Kollegen bei einer CEREC Behandlung über die Schulter. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Jetzt anmelden

CEREC Beratung in Ihrer Praxis

Sprechen Sie mit unserem Berater direkt in Ihrer Praxis über die Möglichkeiten von CEREC sowie über ein individuell auf Ihre Praxis zugeschnittenes Investitionsangebot.

  • Bedienung des CAD/CAM-Systems

    Lernen Sie und Ihr Team das weltbeste CAD/CAM-System live in Aktion kennen.

  • Zusätzliche Fragen

    Lassen Sie sich Ihre individuellen Fragen rund um CEREC beantworten.

  • Effektive Arbeitsabläufe

    Erfahren Sie, wie Sie Arbeitsabläufe in Ihrer Praxis effektiver gestalten können.

  • Maßgeschneidertes CEREC Paket

    Stellen Sie mit unserem Berater ein CEREC Paket zusammen und lassen Sie sich ein individuelles Finanzierungsangebot machen.

Lassen Sie sich beraten